Schloss Dargun, Klosterkirche Dargun & Schlosspark

Sie sind hier: Denkmale & Denkmalzonen  >  Baudenkmale & bauliche Bodendenkmale

Standort

Schloß
17159 Dargun

Land & Region

Deutschland
> Mecklenburg-Vorpommern [Land]
> Mecklenburgische Seenplatte [Landkreis]

Anbieter

Internationaler Förderverein für das Natur- und Kulturerbe n.e.V.

Gemeinnützige Organisation / Unternehmen

alle Angebote des Anbieters

Beschreibung

Schloss Dargun ist ein heute im wesentlichen nur noch als gesicherte Ruine erhaltenes vierflügeliges Renaissance-Schloss.
Das Schloss war ab 1556 n. Chr. durch die reformationsbedingte Auflösung und den Umbau eines bereits 1172 n. Chr. entstandenen Zisterzienserkloster entstanden.
Dessen Klosterkirche, eine spätgotische Hallenkirche der Backsteingotik, war später in den Schlosskomplex integriert worden.
Schloss Dargun und seine Klosterkirche wurden gegen Ende des Zweiten Weltkrieges stark zerstört und sind danach weiter verfallen.
Erst seit 1991 finden größere Sicherungs- und Restaurierungsmaßnahmen statt.
Das Ensemble mit seinen Nebengebäuden ist denkmalgeschützt.
Schloss Dargun wird als ein Hauptwerk des mecklenburgischen Schlossbaus angesehen.
Beachtenswert ist auch der ab Beginn des 18. Jahrhunderts n. Chr. angelegte Schlosspark

Rechtliche Informationen des Anbieters

z.B. Impressum, Allgemeine Geschäftsbedingungen,
Organisationsstatuten, Widerrufsbelehrung,
Datenschutzinformationen etc. des Anbieters

Youtube-Video

 
 
Suchergebnisse filtern
Nur Anzeigen aus der Nähe

Anzeigen aus der Region
Nutzergruppe