St. Sixti in Merseburg (Sixti-Kirche Merseburg)

Sie sind hier: Denkmale & Denkmalzonen  >  Baudenkmale & bauliche Bodendenkmale

Standort

Sixtistraße
06217 Merseburg (Saale)

Land & Region

Deutschland
> Sachsen-Anhalt [Land]
> Saalekreis [Landkreis]

Anbieter

Internationaler Förderverein für das Natur- und Kulturerbe n.e.V.

Gemeinnützige Organisation / Unternehmen

alle Angebote des Anbieters

Beschreibung

St. Sixti in Merseburg ist eine 1045 n. Chr. entstandene romanische Kirche.
Im 16. Jahrhundert wurden zwar Arbeiten zum Neubau eines spätgotischen Kirchenschiffes begonnen, aber nie vollendet.
Stattdessen wurde die Nutzung des Bauwerks am Ende des 16. Jahrhunderts n. Chr. vollständig aufgegeben.
St. Sixti war daher bereits Mitte des 17. Jahrhundert n. Chr. eine Ruine, die in den folgenden Jahrhunderten weiter verfallen ist.
Die erhaltenen Teile des Bauwerks umfassen zum einen die Reste des romanischen Westturmes mit quadratischem Grundriss.
In den Jahren 1888 bis 1889 wurde der Westturm zum Wasserturm umgebaut wurde und als solcher bis 1985 genutzt.
Zum anderen sind die Außenmauern des Langhauses mit Strebepfeilern und romanischen Rundbogenfenstern sowie Überreste des Ostchores erhalten geblieben.
Der zum Wasserturm umgebaute Kirchturm stellt auch ein technisches Denkmal dar.
Auf dem quadratischen Unterteil des Turmes sitzt ein hervorkragendes zylinderförmiges Oberteil mit charakteristischem Kegeldach sowie vier hervorkragenden Erkertürmchen auf, die jeweils mit kleinen spitzen Kegeldächern versehen sind.

Rechtliche Informationen des Anbieters

z.B. Impressum, Allgemeine Geschäftsbedingungen,
Organisationsstatuten, Widerrufsbelehrung,
Datenschutzinformationen etc. des Anbieters

Youtube-Video

 
 
Suchergebnisse filtern
Nur Anzeigen aus der Nähe

Anzeigen aus der Region
Nutzergruppe