Liste der verbotenen Waren und Dienstleistungen

für die Nutzung der Plattform www.dndf.de

(DEUTSCHES NATUR & DENKMAL FORUM - DNDF)

 

 

Die Liste wird fortlaufend aktualisiert und überarbeitet. Sie dient der Ergänzung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Entscheidung, ob ein Verstoß gegen das Verbot bestimmter Waren und / oder Dienstleistungen vorliegt, liegt allein bei der Betreiberin.

 

Das Anbieten folgender Waren, Tickets oder Dienstleistungen ist verboten:

  1. Waren oder Tickets, die Rechte Dritter (insbesondere Urheberrechte, Patent- oder Markenrechte, Eigentums- oder Datenschutzrechte) verletzen, z.B. Fälschungen oder Repliken von Produkten oder Tickets, urheberrechtswidrig angebotene Fotographien, Zeichnungen, Bilder, Bildanimationen mit oder ohne Ton, Tonaufzeichnungen, Texte, Vorlagen, Vordrucke und Software oder durch Datenschutzgesetze oder Datenschutzvereinbarungen geschützte personen-, organisations- oder unternehmensbezogene Daten;
  2. Waren, die nicht den gesetzlichen oder sonstigen zu beachtenden Vorgaben hinsichtlich Inhalt, Produktzusammensetzung, Produktzutaten, Minimal- oder Maximal-Gewicht, Produktverwendung, Produktfunktion, Produkttechnik, Produktsicherheit, Produkthygiene oder sonstigen Kriterien entsprechen;
  3. Waren, die nicht den gesetzlichen oder sonstigen zu beachtenden Bestimmungen hinsichtlich Kennzeichnungs- oder Beschreibungspflichten entsprechen, z.B. im Hinblick auf Gewichtsangaben, Inhaltsangaben, Identität des Herstellers, Produktzulassung, Produktzusammensetzung, Produktzutaten, Produktverwendung, Produktfunktion, Produkthaltbarkeit, Sicherheits- oder Warnhinweise, Entsorgungshinweise, Prüfsiegel oder andere vorgeschriebene Kennzeichnungen oder Nachweisunterlagen;
  4. Waren oder Dienstleistungen mit sexuellem Inhalt, sexuellem Zweck oder mit sexuell animierender Darstellung, Abbildung oder Beschreibung - mit Ausnahme von historischen künstlerischen, kunsthandwerklichen oder handwerklichen Arbeiten;
  5. Waffen, wesentliche Teile von Waffen oder Munition nach Waffengesetz, Kriegswaffen und Kriegswaffenmunition nach Kriegswaffenkontrollgesetz, Waffenzubehör, Waffen-Nachbauten, Dekowaffen oder rüstungsrelevante Güter, die durch die „Regelungen des internationalen Waffenhandels“ der Vereinigten Staaten von Amerika (International Traffic in Arms Regulations - ITAR) Handelsbeschränkungen unterliegen;
  6. Explosivstoffe und ihnen gleichgestellte Stoffe nach Sprengstoffgesetz, explosionsgefährliche Stoffe, radioaktive Stoffe, Giftstoffe, gesundheits- oder umweltgefährdende Stoffe, Abfälle, pyrotechnische Produkte;
  7. Drogen und Betäubungsmittel nach Betäubungsmittelgesetz, andere bewusstseinsverändernde Stoffe, Drogenzubehör oder Anleitungen zur Herstellung von Drogen;
  8. Arzneimittel, andere apothekenpflichtige Produkte, Wachstumsmittel oder Hormonpräparate, ärztliche oder tierärztliche Leistungen oder Gutscheine dafür;
  9. Medizinische Geräte oder Medizinprodukte mit Ausnahme von historischen medizinischen Geräten oder Medizinprodukten, deren Weitergabe weder umwelt- noch gesundheitsgefährdend sein kann;
  10. Tabakwaren aller Art einschließlich elektronischer Zigaretten. Davon unberührt bleiben Pfeifen, Tabakdosen, Tabakbeutel, Zigarettenetuis, Aschenbecher, Humidors u.ä., die Sammlerstücke bzw. historische Objekte darstellen;
  11. Alle Arten von Medien oder Objekten, die Geschäftsgeheimnisse, Dienstgeheimnisse oder Staatsgeheimnisse enthalten oder darstellen, andere sicherheitsrelevante, vertrauliche oder geschützte Informationen oder Daten beinhalten oder den Zugang zu diesen ermöglichen sowie alle Arten von Decodierwerkzeugen, Entschlüsselungswerkzeugen, Entschlüsselungsmaterialien oder Cracksoftware;
  12. Behördliche Dokumente, Unterlagen, Urkunden, Ausweispapiere oder Lizenzen sowie ihre Nachahmungen oder Fälschungen, sofern es sich nicht erkennbar um historische und ungültige Objekte handelt;
  13. Zivile oder öffentliche Uniformen oder Uniformteile, die heute aktuell sind oder innerhalb der letzten 10 Jahre aktuell waren sowie ihre Nachahmungen oder Fälschungen;
  14. Ausrüstungsgegenstände, Abzeichen, Ausweise, Dokumente oder sonstige Objekte, die von Angehörigen sicherheitsrelevanter Bereiche verwendet werden, sowie ihre Nachahmungen oder Fälschungen, sofern es sich nicht erkennbar um historische Objekte handelt:
  15. Fahrzeuge, Flugzeuge oder Wasserfahrzeuge, die Hoheits- oder Amtskennzeichen oder Hoheits- oder Amtkennzeichen nachahmende Zeichen oder Abbildungen enthalten, sofern es sich nicht erkennbar um historische Objekte handelt,
  16. Wertpapiere, gesetzliche Zahlungsmittel in Form von Banknoten oder Münzen, Obligationen oder entsprechende Urkunden, sofern es sich nicht um historische Objekte bzw. Sammlerstücke handelt;
  17. Medien, die kostenpflichtig im Internet bereitgestellt werden oder im Internet kostenpflichtig herunterladbar oder versandfähig sind, wie z.B. Ebooks;
  18. Nicht übertragbare, bereits ungültig gewordene oder teilweise bereits genutzte Tickets, Eintrittskarten, Fahrscheine oder Gutscheine;
  19. Dienstleistungen, die gesetzwidrig, sexuell ausgerichtet, menschenverachtend, wettbewerbswidrig, betrügerisch oder anstößig sind oder die Rechte Dritter (insbesondere Eigentums- oder Datenschutzrechte) verletzen;
  20. Anbieten von Grundstücken, grundstücksgleichen Rechten, gewerblichen Räumen oder Wohnräumen i. S. v. § 34c Gewerbeordnung zum Abschluss eines rechtswirksamen Kaufvertrages oder Mietvertrages;
  21. Waren oder Dienstleistungen, die gegen Handelsbeschränkungen der Europäischen Union, der Vereinigten Staaten von Amerika oder der Vereinten Nationen verstoßen;
  22. Alle Arten und Formen von Glückspielen;
  23. Waren oder Dienstleistungen, die für eine politische, weltanschauliche oder religiöse Sichtweise Werbung machen, andere politische, weltanschauliche oder religiöse Sichtweisen diskreditieren oder Menschen im Hinblick auf ihre politische Überzeugung, Religion, Konfession, Weltanschauung, Geschlecht, Rasse, Herkunft, Hautfarbe, Sprache oder sonstigen individuellen Ausprägungen benachteiligen, bevorzugen oder beleidigen;
  24. Waren, die direkt oder indirekt nationalsozialistische, kommunistische, diktatorische, extremistische, demokratiefeindliche oder verfassungsfeindliche Ideologien verharmlosen, verherrlichen oder bewerben (Propagandamaterialien) oder gesetzlichen Verboten von Abzeichen, Symbolen oder Inhalten widersprechen;
  25. Medien oder Bekleidungsaufdrucke mit propagandistischen, gewaltverherrlichenden, kriegsverherrlichenden, menschenverachtenden oder volksverhetzenden Inhalten, z.B. Bücher, Zeitschriften, Bilder, Aufkleber, Flugblätter, Plakate, T-Shirt-Aufdrucke, Basecap-Aufnäher, Schallplatten, Audiokassetten, Videokassetten, DVDs oder CDs;
  26. Medien mit jugendgefährdenden Inhalten, z.B. Bücher, Zeitschriften, Bilder, Plakate, Schallplatten, Audiokassetten, Videokassetten, DVDs oder CDs;
  27. Medien oder Bekleidungsaufdrucke, die Werbung für die Mitgliedschaft in einer politischen Organisation oder Partei machen, z.B. Aufkleber, Flugblätter, Plakate, T-Shirt-Aufdrucke oder Basecap-Aufnäher;
  28. Kataloge, Prospekte, elektronische Datenträger oder andere Medien, die andere Unternehmen oder Organisationen oder die Produkte anderer Unternehmen bewerben, eine Direktbestellung ermöglichen, Verweise zu Internetseiten oder elektronischen Marktplätzen besitzen, Kaufinformationen oder Listen von Herstellern, Händlern, Lieferanten oder möglichen Vertriebspartnern enthalten oder sonstige Formen von Werbe- und Marketingmaßnahmen wiedergeben. Ausgenommen sind historische Ladenschilder, Werbetafeln, Kataloge und Prospekte;
  29. Elektronische oder nicht-elektronische Datenträger und Dokumente mit listenartigen Informationen zu Unternehmen, Organisationen oder Verbrauchern, insbesondere in Form von Branchenlisten, Mailinglisten oder Adressenlisten sowie alle Arten von Software und elektronischen Geräten, die geeignet sind, Werbemails, Werbefaxe oder Werbeanrufe automatisiert und massenhaft abzusetzen;
  30. Menschen, menschliche Körper oder Körperteile, insbesondere Organe, Gefäße, andere Weichteile, Knochen, Schädel, Blut, andere Körperflüssigkeiten, Ausscheidungen, Zellen, Fortpflanzungszellen oder sterbliche Überreste von Menschen mit Ausnahme von Artikeln, die menschliches Haar enthalten;
  31. Zum Verkauf angebotene lebende Tiere, tierische Körper oder Körperteile, insbesondere Organe, Gefäße, andere Weichteile, Knochen, Schädel, Blut, andere Körperflüssigkeiten, Ausscheidungen, Zellen, Fortpflanzungszellen oder sterbliche Überreste von Tieren mit Ausnahme von Artikeln, die als verarbeitete tierische Lebensmittel, als gesetzlich zulässige Tierpräparationen oder als gesetzlich zulässige Verwendung von Tierteilen in der Bekleidungs-, Schmuck-, Möbel- oder Musikinstrumentenherstellung einzustufen sind;
  32. Tiere, Pflanzen, Pilze, ihre ohne weiteres erkennbaren Teile oder ohne weiteres erkennbar aus ihnen gewonnenen Erzeugnisse, deren Bereithalten oder Anbieten zum Verkauf den Bestimmungen des Bundesnaturschutzgesetzes, der Bundesartenschutzverordnung, internationalen Artenschutzübereinkommen (insbesondere des Washingtoner Artenschutzübereinkommens) für allgemein geschützte, besonders geschützte oder streng geschützte Tierarten, Pflanzenarten oder Pilzarten, für ihre ohne weiteres erkennbaren Teile oder für ohne weiteres erkennbar aus ihnen gewonnenen Erzeugnisse widersprechen;
  33. Lebende Pflanzen, lebende Teile von Pflanzen einschließlich der Früchte und Samen sowie Pflanzenerzeugnisse nach Pflanzenschutzgesetz, die pflanzengesundheitlichen Regelungen der Europäischen Union, des Pflanzenschutzgesetzes oder darauf basierender untergesetzlicher Regelungen widersprechen;
  34. Produkte, die ganz oder teilweise aus Fellen oder Häuten von Hunden, Katzen oder Meerschweinchen bestehen;
  35. Gesetzlich verbotene Tierfallen, alle Arten von Tot-Fallen, Giftköder oder Pestiziden;
  36. Waren oder Dienstleistungen, deren Anbieten und / oder Erwerb nationalen Denkmal- oder Kulturschutzgesetzen und / oder internationalen Denkmal- oder Kulturschutzvereinbarungen widersprechen;
  37. Waren, die besonders bedrohte Kulturgüter gemäß den Roten Listen des Internationalen Museumsrats (International Council of Museums - ICOM) darstellen;
  38. Archäologische Funde ohne Herkunftsnachweis, der die Einhaltung gesetzlicher und untergesetzlicher Regelungen und das rechtmäßige Eigentum belegt, mit Ausnahme von legal erworbenen Münzen, die Teile alter Sammlungen sind.

 

Stand: 31.10.2016

 
Suchergebnisse filtern
Nur Anzeigen aus der Nähe

Anzeigen aus der Region
Nutzergruppe